DIN EN ISO 14001

Die DIN EN ISO 14001 ist eine internationale Norm (verabschiedet 14. September 2015), die Anforderung an Umweltmanagementsystemen in Organisationen festlegt. Die Norm ist für Organsiationen jeder Größe, Art und Beschaffenheit konzipiert. Sie legt keine absoluten Umweltleistungskriterien fest, sondern die durchführende Organisation legt diese eigenständig fest.

Ziele

  1. Umweltschutz durch Reduzierung/Vermeidung von Umweltbeeinträchtigung
  2. Verhinderung von negativen Auswirkungen auf Organisation durch die Umwelt
  3. Hilfe bei Erfüllung von festgelegten Umweltzielen der Organisationen
  4. Positiver Einfluss auf Produktion, Vertrieb, Konsum und Entsorgung
  5. Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit
  6. Kommunikation von Umweltaspekten

Die zugrundeliegenden Mechanismen werden durch einen PDCA-Zyklus abgedeckt. In einem ersten Schritt werden Naturschutzziele/Prozesse beschlossen, die in einem zweiten Schritt verwirklicht werden. Anschließend werden die durchgeführten Maßnahmen überwacht, geprüft und dokumentiert. Im vierten Schritt werden neue Maßnahmen integriert, um die Ziele aufrecht zu erhalten oder neue Ziele zu beschließen. Dies führt zu einem neuen Start des PDCA-Zyklus.